Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Projektkoordination
Anne-Katrin Schlobach

Telefon: +49 345 55 21 015

Raum Rektoratsgebäude / Kanzlerbereich /
Erdgeschoss
Universitätsplatz 10
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Programmbestandteile

Das Mentoring-Programm der MLU für Nachwuchswissenschaftlerinnen umfasst drei Programmbestandteile, die den gesamten Zeitraum der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses abbilden, sowie zwei Ergänzungsbestandteile.

Im Fokus der Programmbestandteile stehen jeweils unterschiedliche Karriereoptionen in der Wissenschaft. Über die Programmbestandteile hinweg wird dabei eine zunehmende Schwerpunktsetzung auf den Karriereweg „Professur“ gelegt. So können Mentees des Programms je nach wissenschaftlicher Qualifikationsphase und ihrem individuell angestrebtem Karriereweg zwischen verschiedenen Programmbestandteilen wählen.

Programmbestandteile

Wege in die Wissenschaft: Selbstbestimmt und zielorientiert

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Primäre Zielgruppe (Orientierung)

Doktorandinnen zu Beginn der Qualifikationsphase und mit fortgeschrittenem Promotionsvorhaben, die eine Karriere in der universitären und/oder außeruniversitären Wissenschaft anstreben, sowie Postdoktorandinnen, die alternative Karrierewege zur Professur in Erwägung ziehen.

Orientierung Professur: Strukturiert und lösungsorientiert

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Primäre Zielgruppe (Orientierung)

Postdoktorandinnen unmittelbar nach Promotionsabschluss, Doktorandinnen mit fortgeschrittenem Promotionsvorhaben, die eine Karriere in der Wissenschaft anstreben und sich an dem Berufsziel Professur orientieren.

Auf dem Weg zur Professur: Vernetzen im Universitätsbund Halle-Jena-Leipzig

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Illustration Eva Feuchter

Primäre Zielgruppe (Orientierung)

Postdoktorandinnen/Habilitandinnen, die mindestens zwei Jahre selbstständige wissenschaftlicher Tätigkeit als promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen nachweisen können, Nachwuchsforschungsgruppenleiterinnen und Juniorprofessorinnen

Zum Seitenanfang